Writing: Westrin - Neuauflage beim Papierverzierer


Eigentlich sind die Neuigkeiten dazu ja noch ziemlich frisch: Erst vor wenigen Tagen berichtete ich über den Verlagswechsel. Kurz und bündig: Die Westrin-Trilogie ist von Prometheus Games zum Papierverzierer Verlag gewechselt.

Heute ging es dann alles im Schnelldurchlauf, binnen weniger Stunden konnte ich euch die neuen Cover der drei Bücher vorstellen. Und wie ihr seht, hat sich einiges getan. Ich muss sagen, dass mir der neue Look meiner Bücher überaus gut gefällt.

Da ich an anderer Stelle schon gefragt worden bin, warum die alten Cover nicht beibehalten wurden, möchte ich die Gelegenheit nutzen, um auch hier noch einmal darauf einzugehen. Die Erklärung ist einfach: Der Auflösungsvertrag umfasste meine Manuskripte, nicht aber die Cover. Abgesehen davon ist es natürlich immer ein Wagnis, eine Trilogie noch einmal zu veröffentlichen. Um überhaupt die Chance zu haben, jetzt auch andere Leser zu erreichen(und das ist ja am Ende des Tages das Ziel eines Verlags), muss man etwas an der Erscheinung ändern. Eine einfache Änderung des Verlagslogos auf den Büchern hätte hier nicht geholfen.

Wer die Bücher übrigens schon gelesen haben sollte, der wird auf den Covern möglicherweise drei Charaktere aus ihnen erkennen können. Natürlich ist das ein gewollter Effekt.

Die Veröffentlichungen von heute sind übrigens auch nur der Anfang. Innerhalb der nächsten Wochen und Monate wird es, was Westrin angeht, noch einmal Nachschlag geben. Drei weitere Geschichten aus dem gleichen Universum warten auf ihre Veröffentlichungen. Ich kann verraten, dass die Cover schon existieren - und sie gefallen mir ähnlich gut wie die der Trilogie. Ihr habt also allen Grund, gespannt zu bleiben.

Kommentare