Writing: Verlagswechsel





Ich hatte es vor ein paar Tagen ja schon in einer etwas ominösen Art und Weise angekündigt: Ich muss meine Ankündigung über die Erscheinungen in 2018 nach oben korrigieren. Heute kann ich euch auch verraten, was in den letzten Tagen und Wochen hinter den Kulissen passierte.

Ein Teil meiner Bücher erschien bisher, wie ihr sicher wisst, bei Prometheus Games. Dabei handelt es sich um die Imperium von Westrin-Trilogie (Kaisersturz, Exil und Schicksal). Und wer in der Vergangenheit etwas aufgepasst hat, der wusste auch, dass ich für 2017 eigentlich drei weitere Bücher angekündigt hatte, die im gleichen Universum spielen: Legionär, Phoroi und Kaisergardist. Bekanntlich ist davon bis heute keins erschienen. Gleiches gilt für Alte Feinde den vierten Teil der The Rising-Reihe. All diese angekündigten Titel lagen bei Prometheus Games - und dort setzten sie letztlich Staub an.

Wer mich ein bisschen kennt, kann sich vorstellen, dass ich mit dieser Situation nicht unbedingt zufrieden bin. Jeder der Bücher schreibt will ja, dass sie veröffentlicht werden und eben nicht, dass sie irgendwo versauern. An dieser Stelle will ich gar nicht im Detail auf die einzelnen Dinge eingehen, welche dafür gesorgt haben, dass sich die Veröffentlichungen immer wieder verzögerten.

Seit gestern ist es dann offiziell. In den letzten Wochen gab es Gespräche mit Prometheus Games, die dann in einem Ergebnis mündeten, das mich mit einem guten Gefühl zurücklässt. Das offizielle Statement aus der Verlagsankündigung vom 27.01.2018 sagt alles notwendige:


Prometheus Games und ich gehen damit getrennte Wege.

Und natürlich hat die Ankündigung recht, wenn es darin heißt, dass die Bücher nicht vom Markt verschwinden. Tatsächlich ist es schnell und unkompliziert gelungen, die bereits veröffentlichten Bücher einerseits und auch die bisher unveröffentlichten Manuskripte unterzubringen. Die Trilogie wird in Kürze bei meinem "Stammverlag" - dem Papierverzierer - erneut veröffentlicht. Kaisersturz, Exil und Schicksal haben dafür ein erneutes Lektorat erfahren und neue Cover bekommen, das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Damit aber noch nicht genug, denn wenn die Trilogie schon dort landet, dann tun es auch die Einzelbände. Ich freue mich außerordentlich, dass Legionär, Phoroi und Kaisergardist dort ebenfalls eine neue Heimat gefunden haben. Die Manuskripte sind binnen kürzester Zeit lektoriert und gesetzt worden und haben ebenso großartige Cover erhalten. Auch hier kann ich also verkünden, dass es ziemlich schnell neues Futter für alle geben wird, die die Welt von Westrin lieben.

Und auch für die Fans der The Rising-Reihe habe ich gute Nachrichten. Der bereits seit 2015 fertige Teil wird nun bei Mantikore erscheinen. In diesem Fall kann ich noch kein konkretes Datum nennen, aber das ist ja Makulatur. Die postapokalyptische Buchreihe landet damit wieder dort, wo alles begonnen hat. Und weitere Teile sind denkbar.

Alles in allem also wirklich gute Nachrichten. Ich bin ganz glücklich, dass das Schicksal der Bücher nun geklärt ist und freue mich sehr.

Kommentare