Writing: Der lovelybooks LESERPREIS 2017 - Carter geht ins Rennen


Diese Woche beginnt mit einem traditionellen Termin: Wie immer um diese Jahreszeit startet lovelybooks.de die Nominierung zum LESERPREIS 2017. In bekannter Manier können alle Leser in der Vorrunde Bücher nominieren, die binnen Jahresfrist erschienen sind. Aufgeteilt wird das Ganze in 14 Kategorien.

Für mich ist es der dritte Durchlauf dieses Preises und nachdem The Rising - Neue Hoffnung 2015 in der Endabstimmung knapp oberhalb des 10. Platzes landete (was ich im Rückblick für ein sehr starkes Ergebnis halte, wenn man bedenkt, wer in der Kategorie sonst noch antrat), verfehlte ich in 2016 den Einzug in die Hauptrunde. Möglicherweise lag es daran, dass ich mit mehr als einem Titel angetreten war, möglicherweise auch daran, dass ich es im Bereich Fantasy versuchte - eine umkämpfte Kategorie, in der es eine Menge "großer Namen" gab.

Jedenfalls möchte ich es in diesem Jahr wieder probieren. Nun ist es aber so, dass die mittlerweile zehn Veröffentlichungen des Jahres 2017 meine Chancen allgemein sehr weit streuen würden. Daher würde ich versuchen, vor allem ein Buch in die Hauptrunde zu bringen: Mercenary. Es handelt sich dabei um meine Überraschung des Jahres, denn ich hatte nicht damit gerechnet, dass der Thriller einen solchen Impact hat. Natürlich könnte Ihr auch jedes andere Buch von mir nominieren, in der Kategorie "Krimi und Thriller" hat aber wenn, dann Mercenary wohl die besten Chancen.

Aus diesem Grunde möchte ich euch bitten, ein oder zwei Minuten eurere Zeit zu investieren und mir in der Vorrunde (die geht noch zehn Tage) eure Stimme zu geben! Es dauert nicht lange, tut nicht weh - und hilft mir sehr. Ist das nicht was?


Hier geht es direkt zur Nominierung in der Kategorie "Krimi&Thriller" 


 

Kommentare